Bereits im Mittelalter schlossen sich selbständige Handwerksmeister in Zünften zusammen, um ihre Interessen wahrzunehmen. Aus diesen Zünften entstanden die Innungen.

Die Innung für Maschinen- und Werkzeugbau ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Handwerkern des Gewerbes Maschinen- und Werkzeugbau. Sie ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, die mit Genehmigung der Innungssatzung durch die Handwerkskammer Karlsruhe Rechtsfähigkeit erlangte. Die Innung wird vertreten durch den Vorstand und den Obermeister, die durch die Innungsversammlung gewählt werden.

Im Vordergrund der hoheitsrechtlichen Aufgaben ist die Abnahme der Gesellenprüfungen Teil I und Teil II. Die Rechtsaufsicht obliegt der Handwerkskammer.

Die Innung für Maschinen- und Werkzeugbau Pforzheim/Enzkreis zählt im Moment 40 Mitgliedsbetriebe.


Warum Innung? - Vorteile der Mitgliedschaft:

Innungsmitglieder haben von Beginn an die Möglichkeit, sich in allen Fragen, und dies gilt nicht nur für die Startphase, an die Innung zu wenden. Dort stehen qualifizierte Experten zur Verfügung, die ohne weitere Kosten die dringend benötigten Informationen liefern. Seien es Tarifauskünfte, Kalkulationshilfen, arbeits- oder ausbildungsrechtliche Fragen  - die Innung hilft Ihnen hier weiter; alles im Mitgliedsbeitrag beinhaltet!

Oder, Sie benötigen dringend am Wochenende oder am Feierabend bestimmte Formschreiben oder Formulare bzw. Verträge oder sonstige wichtigen Informationen: Alles kein Problem! Im Online-Dokumentenservice der Kreishandwerkerschaft können Sie zu jeder Tages- oder Nachtzeit die für Sie wichtigen Informationen herunterladen oder sich per Fax-Abruf zuschicken lassen; alles im Mitgliedsbeitrag beinhaltet!

Wichtig zu Beginn einer selbständigen Karriere ist auch der richtige Versicherungsschutz. Innungsmitglieder haben hier Vorteile in der Beratung durch Fachkräfte des Versorgungswerks im Handwerk sowie diverse Rahmenabkommen mit der SIGNAL IDUNA, welche als Träger des Versorgungswerkes Innungsmitgliedern teilweise erhebliche Prämiennachlässe gewährt. Dies gilt insbesondere auch für den Bereich der Kfz-Haftpflichtversicherung. Die Beratung ist natürlich im Mitgliedsbeitrag beinhaltet!

Ohne Strom geht heute gar nichts mehr. Weil dem so ist, hat die Kreishandwerkerschaft für alle Innungen ein Rahmenabkommen mit den Stadtwerken abgeschlossen. Mitgliedsbetrieben wird ein Preisnachlass auf den Normaltarif von 2,0 Cent/kWh gewährt – ohne zu verhandeln. Und seit September 2009 haben Mitgliedsbetriebe auch beim Bezug von Gas über die Stadtwerke Pforzheim einen Preisvorteil gegenüber Nichtmitgliedern von 8 Prozent! Ohne zu verhandeln - ein Nachweis der Mitgliedschaft in einer unserer 20 Fachinnungen reicht aus. Alles natürlich im Mitgliedsbeitrag inbegriffen!

Sie wollen ausbilden? Informationen hierzu oder Formulare wie z. B. den Lehrvertrag erhalten Sie problemlos über die Handwerkskammer. Die Innung erstellt und führt die Prüfungen in eigener Regie durch. Zudem wird Ihnen als Betrieb bei den Zwischen- und Gesellenprüfungen ein Gebührennachlass von bis zu 20% eingeräumt. Geld, das Sie nicht verschenken sollten. Auch diese Leistung ist natürlich im Innungsbeitrag beinhaltet!

Als Innungsmitglied sparen Sie nicht nur eine ganze Menge Geld, sondern sind auch nie allein mit Ihren Entscheidungen. Als Ansprechpartner und Ratgeber stehen wir Ihnen selbstverständlich täglich zur Verfügung. Rufen Sie uns einfach an: 07234-6516 oder die Kreishandwerkerschaft Pforzheim 07231-313140.

Wir lassen Sie nicht im Stich! Sie wollen noch mehr Informationen? Dann besuchen Sie uns im Internet unter www.innung-muw.de oder www.kh-pforzheim.de.
Als Innungsmitglied sind Sie automatisch Mitglied der Kreishandwerkerschaft Pforzheim.

Bitte beachten Sie auch unseren Imagefilm.